Thursday, 17.10.19
home Welche Pilze sind giftig ? Fliegenpilz Steinpilz & Austernpilz Pilze einlegen
Grundinformationen
Pilz als Nahrung
Pilze als Droge
Pilzkrankheiten
Pilze säubern
weiteres Grundinformation ...
Ökologie
Pilzvorkommen
Fliegenpilz
Destruent
weiteres Ökologie ...
Pilze als Nahrung
Austernpilz
Shiitake
Steinpilz
weiteres Pilze als Nahrung ...
Pilze - Zubereitungsarten
Pilze aus der Pfanne
Pilze als Rohkost
Pilze einlegen
weiteres Zubereitungsarten ...
Beliebte Pilzrezepte
Trüffelomelette
Steinpilzrisotto
Waldpilzsuppe
weiteres Beliebte Pilzrezepte ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Shiitakecreme-Aufstrich

Shiitakecreme-Aufstrich



Diesen Aufstrich gibt es in sämtlichen Variationen in vielen Reformhäusern als Brotaufstrich oder Gemüsedip zu finden. Er ist vegetarisch und dient für Veganer und sonstige Feinköstler als Ersatz für den Wurt- und Käsebelag auf dem Brot.



Das Rezept ist sehr Simpel und auch als wunderbare Basis für Suppen und Saucen zu verwenden. In diesem Rezept ist die Shiitake nicht die einzige Pilzform, denn für die Andickung und eine milde Würze der Creme wird Nährhefe verwendet, welche auch aus einer Pilzkultur besteht. Je nach Belieben werden der Creme auch oftmals Champignons untergemischt, was für ein stärkeres Pilzaroma sorgt.

Genau wie die Hefe, sind die meisten dieser Zutaten eher im Reformhaus erhältlich, da zum Beispiel Johannesbrotkernmehl primär in Reformprodukten verwendet wird. Für die Creme werden Zwiebeln und Knoblauch in Öl angedünstet, wer möchte, fügt an dieser Stelle gleich die fein geschnittenen Champignons hinzu.

Auch die vorsichtig geputzten und fein geschnittenen Shiitake wandern nun in die Pfanne und werden einige Minuten mitgebraten.

Da man später alle Zutaten püriert, ist es wichtig, für eine homogene Masse die Zutaten möglichst klein zu schneiden. Obwohl in vielen Anleitungen der Creme beschrieben ist, die Masse erst am Ende zu pürieren, ist es einfacher, die groben Zutaten aus der Pfanne schon einmal vorzupürieren und dies später, mit allen Zutaten zu wiederholen. Die Masse in einer Form gegeben, fügt man Kartoffelmehl, die Nährhefe, Hefeextrakt und Meersalz hinzu.

Zum pürieren stellt man sich am Besten einen Becher Wasser neben die Schüssel und gibt stets ein wenig hinzu, bis die perfekte Konsistenz entstanden ist. Die Creme sollte nicht zu hart sein, da sie im Kühlschrank noch fester wird, doch für einen Brotaufstrich muss sie auch nicht allzu locker sein.

Wer vorhat, die Masse als Suppen- oder Saucenbasis zu verwenden, kann auch noch einen Schuss Sahne hinzugeben.



Das könnte Sie auch interessieren:
Champignonsalat

Champignonsalat

Champignonsalat Der Champignonsalat ist insofern ein sehr beliebtes Rezept, als dass er sehr einfach und trotzdem lecker und weitbekannt ist. Wo dieses Rezept letztlich herkommt, ist ungewiss, ...
Kombuchasuppe

Kombuchasuppe

Kombuchasuppe Die Kombuchasuppe eignet sich am besten als kleine Vorspeise oder als eine Zwischenmahlzeit, da sie als Hauptgericht nicht deftig genug ist. {w486} Das hierfür verwendete ...
Pilze sammeln