Friday, 14.12.18
home Welche Pilze sind giftig ? Fliegenpilz Steinpilz & Austernpilz Pilze einlegen
Grundinformationen
Pilz als Nahrung
Pilze als Droge
Pilzkrankheiten
Pilze säubern
weiteres Grundinformation ...
Ökologie
Pilzvorkommen
Fliegenpilz
Destruent
weiteres Ökologie ...
Pilze als Nahrung
Austernpilz
Shiitake
Steinpilz
weiteres Pilze als Nahrung ...
Pilze - Zubereitungsarten
Pilze aus der Pfanne
Pilze als Rohkost
Pilze einlegen
weiteres Zubereitungsarten ...
Beliebte Pilzrezepte
Trüffelomelette
Steinpilzrisotto
Waldpilzsuppe
weiteres Beliebte Pilzrezepte ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Pilze pulverisieren

Pilze pulverisieren



Das Pulverisieren von Pilzen zählt sowohl zu einer gängige Methode, um sie haltbar zu machen, auch aber zur Herstellung eines hoch geschätzten und delikaten Gewürzes. Getrockneter schmecken Pilze viel intensiver, was das Pulver zu einer hervorragenden Würze zu Eintöpfen, Currys oder Kartoffelpüree macht. Besonders gut geeignet sind hierfür Steinpilze.



Obwohl der eigentliche Vorgang des Pulverisierens kein aufwändiger ist, so nimmt er doch seine Zeit in Anspruch, was am vorhergehenden Dörren liegt.

Nach dem Putzen, was höchstens mit einem feuchten Tuch, bestenfalls nur mit Pinsel und Bürste, niemals aber mit viel Wasser durchgeführt werden sollte, werden schadhafte Stelle mit einem Messer entfernt und der die Pilze in feine Scheiben geschnitten. So kann man auch sehen, ob die Pilze von innen beschädigt sind und kann somit gleich die brauchbaren Pilze von dem Rest aussortieren. Bei Pfifferlingen sollte man von vornherein die kleinen Exemplare aussortieren, da sie beim Dörren oft zäh und somit ungenießbar werden.

Auf einem mit Zeitungs- und Pergamentpapier ausgelegten Backblech werden die Pilze dann zwei bis drei Tage an einem warmen Ort gelagert. Wem hierfür die Geduld fehlt, kann diesen Vorgang durch eine Dörrung im Ofen beschleunigen. Hierfür werden die Pilze etwa zwei Stunden bei leicht geöffneter Ofentür und 80 Grad getrocknet.

Auch das klassische Auffädeln an einer Schnur ist möglich, wenn man sowohl Platz findet, wie auch die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit schaffen kann.

Zum Pulverisieren eignet sich eine Kaffeemaschine sehr gut. Hierfür wird der Innenraum ausgeputzt, um Kaffeearoma im Pilzpulver zu vermeiden. Die frisch gedörrten Pilze werden hineingegeben und fein gemahlen. Damit das intensive Aroma nicht verloren geht, werden die Pilze dunkel und in luftdichten Gefäßen gelagert.



Das könnte Sie auch interessieren:
Pilze als Rohkost

Pilze als Rohkost

Rohkost Da Pilze viele wichtige Nährstoffe besitzen, ist gegen den Pilz auf einer Rohkostplatte prinzipiell natürlich nichts einzuwenden. {w486} Was jedoch dringend vermieden werden sollte, ist ...
Pilze putzen

Pilze putzen

Pilze putzen Obwohl jeder Pilz unterschiedlich viel Wasser zieht und auf Reibung und Druck anders reagiert, gibt es gewisse Faustregeln, die beim Putzen der Pilze beachtet werden wollten. ...
Pilze sammeln