Monday, 11.12.17
home Welche Pilze sind giftig ? Fliegenpilz Steinpilz & Austernpilz Pilze einlegen
Grundinformationen
Pilz als Nahrung
Pilze als Droge
Pilzkrankheiten
Pilze säubern
weiteres Grundinformation ...
Ökologie
Pilzvorkommen
Fliegenpilz
Destruent
weiteres Ökologie ...
Pilze als Nahrung
Austernpilz
Shiitake
Steinpilz
weiteres Pilze als Nahrung ...
Pilze - Zubereitungsarten
Pilze aus der Pfanne
Pilze als Rohkost
Pilze einlegen
weiteres Zubereitungsarten ...
Beliebte Pilzrezepte
Trüffelomelette
Steinpilzrisotto
Waldpilzsuppe
weiteres Beliebte Pilzrezepte ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Waldpilzsuppe

Waldpilzsuppe



Die Waldpilzsuppe ist wunderbar geeignet für laue Herbsttage und eines der begehrtesten Rezepte der Sammler, da in ihm eine Vielfalt von Waldpilzen enthalten ist, die man alle selbst finden kann. Doch beim Sammeln sollte man immer vorsichtig sein, sich im Voraus genauestens kundig machen und im Zweifelsfall das eine oder andere Buch mitnehmen um optische Vergleiche anzustellen.



Für die Suppe sollte wegen des Aromas, wenn möglich, Frischware verwendet werden, obwohl auch Tiefkühlpilze eine passable Alternative darstellen. Abzuraten, jedoch, ist von Konservenware. Für die Pilzauswahl kommen viele aromatische Exemplare wie Pfifferlinge, Champignons, Butter-, Stein- oder Maronenpilze, wie auch der Parasol in Frage.

In einem Topf werden dann in zerlassener Butter Zwiebeln, Knoblauch und geräucherter Speck angebraten und mit etwas Mehl zu einer Mehlschwitzebasis angerührt. Mit kalter Brühe aufgegossen, wird alles nun mit Sahne verfeinert, aufgekocht und dann bei niedriger Hitze für etwa zehn Minuten geköchelt.

Da Pilze nie lange geputzt und geschnitten an der Luft liegen sollten, kann man diese Zeit nutzen, um die Waldpilzmischung vorsichtig zu putzen und sie klein zu schneiden. Direkt im Anschluss werden diese in die Suppe gegeben und für fünft Minuten darin bei erhöhter Temperatur gekocht.

Diesen Suppenansatz püriert man nun mit dem Mixer, je nach Belieben zu einer homogenen, feinen, oder auch groben Konsistenz. Ist die Suppe nun noch nicht sähmig genug, kann noch immer etwas Sahne untergemengt werden, was dieser Suppe überhaupt nichts ausmacht, da sie wirklich cremig sein soll. Nun kann mit Salz, Pfeffer, Weißwein und Zitronensaft abgeschmeckt werden.

Bevor das Süppchen aber serviert werden kann, mengt man ihr, wenn vorhanden, etwas Wacholderdestillat bei und schlägt etwas Sahne auf.

Diese wird dann der Suppe untergehoben, was man aber auch erst auf den einzelnen Tellern machen kann, da es einfach schöner aussieht. Auf den Sahneklacks wird dann noch etwas gehackte Petersilie gestreut und schon ist die Waldpilzsuppe fertig.



Das könnte Sie auch interessieren:
Austernpilze in Gorgonzola

Austernpilze in Gorgonzola

Austernpilze in Gorgonzola Dieses Rezept kann, mit Baguette serviert, eine leichte Zwischenmahlzeit oder eine Vorspeise sein. Nach eigene Kreativität könnte man daraus jedoch auch die Beilage zu einem ...
Champignonsalat

Champignonsalat

Champignonsalat Der Champignonsalat ist insofern ein sehr beliebtes Rezept, als dass er sehr einfach und trotzdem lecker und weitbekannt ist. Wo dieses Rezept letztlich herkommt, ist ungewiss, ...
Pilze sammeln