Wednesday, 22.10.14
home Welche Pilze sind giftig ? Fliegenpilz Steinpilz & Austernpilz Pilze einlegen
Grundinformationen
Pilz als Nahrung
Pilze als Droge
Pilzkrankheiten
Pilze säubern
weiteres Grundinformation ...
Ökologie
Pilzvorkommen
Fliegenpilz
Destruent
weiteres Ökologie ...
Pilze als Nahrung
Austernpilz
Shiitake
Steinpilz
weiteres Pilze als Nahrung ...
Pilze - Zubereitungsarten
Pilze aus der Pfanne
Pilze als Rohkost
Pilze einlegen
weiteres Zubereitungsarten ...
Beliebte Pilzrezepte
Trüffelomelette
Steinpilzrisotto
Waldpilzsuppe
weiteres Beliebte Pilzrezepte ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Fliegenpilz

Fliegenpilz



Um keinen Pilz ranken sich wohl so viele Märchen und Mythen, wie um den Fliegenpilz. Schon allein seiner giftigen und feurigen Farbe wegen, genießt er sowohl sehr viel Aufmerksam wie auch Respekt. Denn der giftige Anschein trügt nicht. Obwohl seine Toxizität stets überschätzt wird, gibt es keinen Todesfall, bei dem wissenschaftlich nachzuweisen ist, dass dieser durch einen Fliegenpilz verursacht wurde.



Selbst als Speisepilz ist er geeignet, obwohl der Konsum des sagenumwobenen Pilzes aus der Gattung der Wulstlinge sehr umstritten ist. Mal wieder die Chinesen haben entdeckt, dass das Fleisch, gelöst von der roten Schale, einen Tag lang eingelegt und dann geschnitten und angedünstet, eine beliebte Delikatesse ist.

Auch in Hamburg konnte man ihn in feinen Restaurant für einige Zeit auf der Karte finden, doch da sich Unverträglichkeiten und leichte Vergiftungssymptome häuften, war der Speisekult um das Elixier sibirischer Schamanen bald zu Ende.

Diese nämlich, benutzten den Pilz als Rauschmittel. Er galt als einen Weg, mit der göttlichen Welt in Ekstase zu schmelzen und wurde daher auch das „Fleisch Gottes“ genannt. Häufig kam es in jenen indigenen Völkern vor, dass Stammesangehörige, nachdem der Schamane dem Pilz konsumiert hat, seinen Urin tranken, da der Wirkstoff des Pilzes nahezu unverändert den Körper durchläuft und somit auch in Form von Urin noch seine berauschende Wirkung behält.

Dass Pilze nun auf vielen Gruß- und Glückwunschkarten zu sehen sind, liegt aber nicht daran, dass die Karte eine Anspielung auf das nächste berauschende Fest ist, sondern weil wir heute mit dem Fliegenpilz Glück verbinden. Doch genau bei den Schamanen und indigenen Völkern müssen wir nach diesem Symbol suchen.

Denn obwohl der Pilz für uns nicht mehr Rausch bedeutet, wurde bei Stammesgebrauch des Pilzes von einem so großen Glückgefühl gesprochen, dass nur noch das Symbol bei uns ankam. Dieses Glücksgefühl lag an der intensiven Verbundenheit mit der göttlichen Welt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Destruent

Destruent

Destruent Obwohl das Wort Destruent eigentlich „Zerstörer“ heißt, und man vielleicht denken könnte, dass die als solche bezeichneten Pilze Parasiten wären, stimmt das so nicht. {w486} Ganz im ...
Natürliche Freunde und Feinde

Natürliche Freunde und Feinde

Natürliche Freunde und Feinde Was ist der Pilz für uns? Zum Thema Freund oder Feind, was den Pilz betrifft, fragt man sich das sonst meist nur in die andere Richtung. Doch auch der Pilz hat, wie ...
Pilze sammeln